… nos vemos en México

Servus Ihr RPPR’ler (und natürlich alle anderen). Um die Wartezeit bis Forza Horizon 5 und die Einreisequarantäne nach Mexico ein wenig erträglicher zu gestalten, hat unser allseits verehrter Streckenbastler euch ein wenig Zeitvertreib hinterlassen. Denn jetzt seid Ihr gefragt und deshalb:

Spielt mal Herr Direktor

Ich stelle euch ein paar Entwürfe von Strecken vor, die es entweder bisher nicht geschafft haben, für eine Challenge ausgewählt zu werden, oder relativ neu sind, und damit dem vorzeitigen Saisonende zum Opfer gefallen sind. Diesmal sind es gleich drei, wobei nur eine davon – wenn überhaupt – ausgewählt werden sollte. Es sind Straßensprints und das verbindende Element ist Broadway. Für eine erste Testfahrt solltet ihr ein B oder A Auto verwenden (ich nehme dafür meistens einen Skyline).

Eure Aufgabe wäre es, ein paar (eigentlich ziemlich viele – frag nach bei Mike) Entscheidungen zu treffen. Die wichtigsten vorab:

  • Haben die Strecken – oder zumindest eine davon – grundsätzlich Potenzial? Wenn ja, welche kann/soll als Basis dienen?
  • Welche Teilabschnitte sind gut/brauchbar, was soll/muss raus? Wo sollte das Layout geändert werden – und vor allem wie?
  • Wo fehlen CPs oder müssen sie anders gesetzt werden?
  • Ganz entscheidend: Welches Auto, welcher LI? (ideal wäre ein Auto, das völlig zu Unrecht kaum/nie verwendet wird oder – ganz extrem – überhaupt nicht zur Strecke passt und erst durch besonders liebevolles Tuning brauchbar/fahrbar wird)
  • Wie passen die Länge und der LI zusammen? Kürzen oder Verlängern? Wie viel?
  • Und wenn fast alles final entschieden ist: welche Jahres- und Tageszeit, wie soll das Wetter sein?

Was mir noch ganz wichtig ist: das sind alles Entwürfe! Bei manchen sind die CPs schon weitgehend final gesetzt, bei anderen nur grob, um sich auch ohne Minimap zurecht zu finden. Erst wenn ein Entwurf vom UGHD freigegeben wurde, habe ich die Strecke neu angelegt und CPs möglichst optimal gesetzt.

Die Strecken

  • BW #2 (8,6 km) / 606 832 606 – über ein Jahr alter Entwurf. War ursprünglich eine Variante zur Dorfstrecke, die wir letztes Jahr im April mit dem Mazda gefahren sind. Sie blieb aber für mögliche spätere Verwendung im Fundus, weil UGHD vor allem die Abfahrt hinunter nach Broadway gefallen hat.
  • F => BW (10,0 km) / 179 393 382 – neue Strecke (bekannter Startpunkt), die eventuell (mit ein paar noch nicht zu Ende diskutierten Änderungen) zum Einsatz gekommen wäre, wenn wir den MB Hammer in A-Klasse verwendet hätten. Mir gefällt an diesem Entwurf vor allem die Streckenführung beim Donut im Festivalgelände.
  • F => BW xl (12,0 km) / 872 294 581 – weitgehen ähnlich mit F => BW, aber deutlich länger. Mit einer sehr boshaften Haarnadel nach dem Festival und einer extensiven Fahrt durch Broadway. Das sollte zeigen, wie lang man die Strecke ohne Kreuzungen dehnen kann, falls BW #2 oder F => BW zu kurz sein sollten.

Wenn zu einer Strecke eine bestimmte Kombination aus Jahres- und Tageszeit sowie Wetter zum Testen gewünscht wird, kann ich das bei Gelegenheit gerne – im Rahmen der von Frau Eva zur Verfügung gestellten Zeit – anlegen.

Wenn ihr kommentiert bzw. kritisiert, dann bitte klar und deutlich – keine Sorge, ich vertrage auch Kraftausdrücke. Ich bin von Mike auch nur ganz selten mit lobenden Bemerkungen verwöhnt worden. Seine Aussagen reichten zumeist von „brauchbar“ (das hat bei mir schon Unmengen an Endorphinen ausgeschüttet) über „ok, geht, aber hast du noch was anderes“ und „ nö, fad, fad, fad“ bis zu „unzumutbar, was ist los mit dir, das geht ja gar nicht – streng dich mal ein bisschen an“.

Wenn ihr an der Aufgabe Spaß habt, gibt es monatlich eine Fortsetzung bis FH5 übernimmt. Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen: jede Menge Fleißpunkte (die aber nix bringen und keine weitere Bedeutung haben).

Ansonsten: ich wünsche euch einen schönen Sommer, den ihr hoffentlich angemessen genießen könnt.

Euer Klaus

2 thoughts on “… nos vemos en México

  1. Nordschleife76 29. Juni 2021 / 15:50

    Eine interessante und zeitaufwendige Aufgabe hast du uns da gestellt. Aber das wichtigste bist du uns schuldig geblieben, was passiert wenn eine ausgewählt wurde mit allem drum und dran?
    Fahren wir dann eine Zeit? Bekommt man Zeit gutgeschrieben, weil man sich so Mühe gegeben hat? Es interessiert dabei überhaupt nicht, was früher gemacht wurde! Mike ist eh zu schnell und brauchte nie Zeitboni. Klaus bräuchte, bekommt aber keine, weil es keinen Rentnerbonus gibt. Was ist, wenn sich mehrere due Mühe machen und einige taugliche Sachen zustande kommen? Ich sehe schon, ihr habt nicht zuende gedacht.. Hochachtungsvoll euer PFD

    • mnikg 29. Juni 2021 / 17:45

      Ich sag’s ja, die Fremden, die meine – unfertigen! – Entwürfe liken, sind einfach die angenehmeren Zeitgenossen. Kein Gemotze, kein …

      Ok, Vorschlag zur Güte: wenn du – oder wer auch immer – die ideale Kombi findet, wird die Strecke final angelegt, auf das ausgewählte Auto eingeschränkt und … jetzt kommt’s …. erhält sie den Namen dessen, der sich die Mühe gegeben hat. Unsterblichkeit garantiert, was kann man sich mehr wünschen? (Jetzt brauchen wir nur noch jemanden, der entscheidet, ob die Kombi gut genug dafür ist …).

      Und was du völlig übersiehst: du machst es (nur), weil bzw falls es dir Spaß macht. Wenn nicht: dann eben nicht … :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here